Tuys



Die dritte Episode der fünfteiligen Serie „A Curtain Call for Dreamers“ der Luxemburger Band TUYS trägt den Titel „Ketchup On My Own Knees (Hungry For More)“. Es handelt sich um einen Ausflug in die Tiefen unserer nimmersatten Gesellschaft voller Widersprüche und das absurde Bewusstsein dieses Zustands – eine Erzählung von Besessenheit, Aufruhr, Freiheit und Leidenschaft, von Sinnlosigkeit und davon, trotzdem weiterzumachen. Das Video rückt die Sisyphus-ähnliche Routine des unersättlichen Postboten ins Rampenlicht, der schon in den beiden vorherigen Episoden zu sehen war.

Das Lied wurde zusammen mit Jan Kerscher aufgenommen, bekannt durch seine Zusammenarbeit mit unter anderen Blackout Problems oder Mutiny on the Bounty. Dabei hat es sich laut Band um „die wahrscheinlich lustigste Session je“ gehandelt, bei der der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren. So kam zum Beispiel das Theremin zum Einsatz, ein Instrument, das über elektrische Signale ohne physischen Kontakt gesteuert wird und in dessen seltsame Laute die Botschaft von der Absurdität unserer Lüste perfekt eingebettet ist.

Seit der Veröffentlichung der ersten beiden Episoden „Papaya“ und „More Than An Account“ wurden beide Songs auf YouTube über 80.000-mal aufgerufen. TUYS sind auch weiterhin hungrig nach mehr – der letzte Vorhang ist noch lange nicht gefallen.

Photocredit: Noah Fohl (1), Shade Cumini (2, 3)

Am
25.01.2021

Einlass
19:00 Uhr

Beginn
20:00 Uhr

VVK
13 € zzgl. Geb.

Tickets